Weil unser Provider aus Sicherheitsgründen den Editor deaktiviert hat, wurden wir gezwungen, die Homepage neu aufzubauen bzw. zu überarbeiten. Bis alles wieder am alten Platz ist und wir zufrieden sein können, wird es noch einige Zeit dauern...  Bitte habt Verständnis und Geduld. Vielen Dank!

Main Menu  

   

User Menu  

   

Login/Logout  

   

Fribourg-Gottéron mit neuem Logo

Anlässlich des ersten Eistrainings der neuen Saison hat die HC Fribourg-Gottéron SA heute Vormittag den Medienvertretern die erste Mannschaft, ihre Erwartungen und Ziele für die Spielzeit 2015/2016 sowie ihre neue, ab heute gültige Corporate Identity präsentiert.

Der Präsident des Verwaltungsrates Michel Volet und der Generaldirektor Raphaël Berger haben die Vertreter der Medien in der BCF Arena empfangen und diese zunächst über den aktuellen Stand der Saisonvorbereitung in kommerzieller Hinsicht informiert. Trotz der schwierigen Saison 2014/2015 ist es dem Verein gelungen, dank harter Arbeit und der treue seiner zahlreichen Partner und Fans im Bereich Sponsoring auf Kurs zu bleiben. Hinsichtlich des Verkaufs der Saisonabonnemente ist die Nachfrage nach Sitzplatzabonnementen nach wie vor sehr hoch. Aufgrund der nicht vorhandenen Disponibilität können Anfragen leider nicht positiv beantwortet werden. Der Verkauf der Stehplatzabonnemente ist in etwa der Zahl des Vorjahres entsprechend. Der Verein ist dankbar, auf so viele treue Anhänger zählen zu dürfen.

Der Sportdirektor Christian Dubé hat anschliessend das komplette Kontingent der neuen Mannschaft vorgestellt, unter der Annahme, dass zwei Spieler (Kwiatkowski und Ness) auf die bevorstehende Saison hin noch den Verein wechseln werden. Er erläuterte kurz die physische Sommervorbereitung, die mit Ausnahme kleinerer Verletzungen sehr gut verlaufen ist. Er erinnerte zudem an die 3 Freundschaftsspiele in der Saisonvorbereitung.

Im Anschluss hat Christian Dubé die Ziele der verschiedenen Wettbewerbe (in chronologischer Reihenfolge ihres Starttermins) erläutert:

- CHL: bei der Gruppenauslosung im Mai in Prag hat der Club eine schwierige Vorrundengruppe zugelost bekommen und muss jeweils zweimal gegen Lukko Rauma (FIN) und Lulea (SWE), den aktuellen CHL-Meister, antreten. Ziel ist es, die Gruppe der letzten 16 Mannschaften zu erreichen. Sollte diese Zwischenetappe erreicht werden, wird je nach Ergebnis der Auslosung eine neue Zielsetzung definiert.

- Für die Meisterschaft ist das Ziel die Qualifikation für die Play-offs, die in der vergangenen Spielzeit nicht erreicht werden konnten. Darüber hinaus soll bei den Fans wieder die Freude erweckt werden, eine Mannschaft zu unterstützen, die mit motivierten und energiegeladenen jungen und erfahrenen Spielern eine ausverkaufte BCF-Arena zum Beben bringt.

- Im Swiss Cup wird die erste Runde gegen Lyss (30.09.2015) bestritten. Ziel ist es, in diesem spannenden Wettbewerb so weit wie möglich zu kommen.

Christian Dubé hat zudem daran erinnert, dass die aktuelle Mannschaft nicht über die notwendige Kadertiefe und Erfahrung verfügt, um in allen Wettbewerben gleichzeitig hohe Ziele zu verfolgen. Je nach Entwicklung der Saison werden die Prioritäten kurzfristig neu definiert. Die Namen des Captains (Julien Sprunger) und dessen Assistenten (Jérémie Kamerzin, Benjamin Plüss, Greg Mauldin et Ryan Gardner) wurden zudem mitgeteilt.

In Bezug auf die Nachwuchsabteilung hat Christian Dubé (in Vertretung des entschuldigten Ausbildungschefs Dany Gelinas) die Ziele 2015/2016 im Nachwuchsbereich umrissen. Der Fokus liegt weiterhin auf der Rekrutierung von jungen Talenten zu Beginn der Alterspyramide und dem guten Abschneiden der Elite Mannschaften, die die hervorragenden Ergebnisse der vergangenen Saison bestätigen müssen.

Die neue Corporate Identity wurde mit den folgenden Inhalten präsentiert:
- Die Mission und Vision der Firma;
- Den Slogan " Fribourg-Gottéron - Für einmal - Für immer " ;
- Das reduzierte Firmenlogo ohne Krallenspuren
- Das Logo mit dem neu integrierten Drachen, welches für sämtliches Equipment und Merchandising genutzt wird;
- Der Name im Wording, der für alle visuellen Kommunikationsmittel und Merchandisingartikel genutzt wird.

Ness auf Probe in Davos

Stürmer Martin Ness absolviert ein Try-out beim HC Davos.

Der HC Davos hat den Angreifer Martin Ness (28.03.1993) zu einem Try-out vom 31. Juli bis 7. August eingeladen. In dieser Zeit hat er die Möglichkeit den Davoser Club  von einem Engagement zu überzeugen.

Fribourg trennt sich von Hasani

Die HC Fribourg Gottéron AG und der Spieler Adam Hasani haben in gegenseitigem Einverständnis den Vertrag per sofort aufgelöst.

Diese Entscheidung wurde getroffen, weil die Situation zuletzt weder für den Club noch für den Spieler befriedigend war. Adam Hasani ist somit frei, ab dem 1. August 2015 einen Vertrag mit einem Club seiner Wahl zu unterzeichnen.

Fribourg testet Pivron

Der französische Stürmer Pierrick Pivron absolviert ein Try Out bei Fribourg-Gottéron.

Die HC Fribourg-Gottéron AG hat entschieden, den Französischen Stürmer mit Schweizer Lizenz Pierrick Pivron (24.06.1990) vom 27.07. bis spätestens 16.08.2015 ins Try Out einzuladen. Er verfügt in diesem Rahmen über keine Lizenz und hat die Gelegenheit bis Ende dieser Periode den Club im Training zu überzeugen.

Perrick Pivron (187 cm, 93 kg) ist ein exzellenter Schlittschuhläufer, verfügt über einen guten Schuss und nimmt ohne Angst schmerzhafte Zweikämpfe in Kauf. Er hat die beiden vergangenen Spielzeiten für den HC La Chaux-de-Fonds in der NLB bestritten und hat dabei in 61 Spielen 18 Punkte (4 Tore und 14 Assists) erzielt.

Gottéron umwirbt Pestoni

Laut "Le Matin" umwirbt Fribourg-Gottéron Inti Pestoni und möchte den Nationalstürmer für 2016/17 nach Fribourg locken.

Bei seinem Stammclub Ambrì-Piotta läuft Pestonis Vertrag im April 2016 aus und ob die Leventiner ihn halten können, ist fraglich. Pestoni wird auch mit dem Erzrivalen Lugano, dem SC Bern und Genf-Servette in Verbindung gebracht.

Subcategories

   
Copyright © 2018 My Site. All Rights Reserved.
Joomla! is Free Software released under the GNU General Public License.