Weil unser Provider aus Sicherheitsgründen den Editor deaktiviert hat, wurden wir gezwungen, die Homepage neu aufzubauen bzw. zu überarbeiten. Bis alles wieder am alten Platz ist und wir zufrieden sein können, wird es noch einige Zeit dauern...  Bitte habt Verständnis und Geduld. Vielen Dank!

User Menu  

   

Login/Logout  

   

Fribourg: Auch Mauldin verletzt

Bei Fribourg-Gottéron fehlte gestern auch Greg Mauldin im Training. Laut einem Tweet des RTS-Journalisten Marc-André Berset war er mit Verdacht auf eine Hirnerschütterung abwesend.

Weiterhin fallen Sebastien Schilt und Jérémie Kamerzin verletzt aus sowie Michaël Loichat, dessen Behandlung in den USA sich verlängert. Dafür war Michaël Ngoy gestern zurück im Training.

Fribourg: Kamerzin verletzt

Laut "La Liberté" fällt bei Fribourg-Gottéron Jérémie Kamerzin mit einer Verletzung im unteren Körperbereich für ein bis zwei Wochen aus.

Kamerzin ist neben Michael Ngoy und Sebastien Schilt bereits der dritte Verteidiger, der den Freiburgern verletzungshalber fehlt.

Gotteron: Schilt sechs Wochen out

Aufgrund einer Verletzung während des Trainings wird Sebastian Schilt (16.05.1987) während sechs Wochen ausfallen.

Sebastian Schilt hat sich während einer Trainingseinheit Ende der letzten Woche im unteren Bereich des Körpers verletzt.

Der 28-jährige Verteidiger, welcher noch bis 2017 bei Fribourg Gottéron unter Vertrag steht, wird während sechs Wochen nicht mehr spielen können. Solange rechnet man, bis er sich von seiner Verletzung vollständig erholt hat.

Fribourg: Pivron bis Ende September

Der Französische Stürmer mit Schweizer Lizenz Pierrick Pivron unterschreibt mit Fribourg-Gottéron bis Ende September.

Die HC Fribourg-Gottéron SA und Pierrick Pivron (24.06.1990) haben einen Vertrag bis Ende September unterschrieben. Der französische Stürmer, welcher die Nummer 24 tragen wird, ist am 27. Juli in Freiburg angekommen, um ein Try Out zu absolvieren.

Loichat mit Rückfall nach Hirnerschütterung

Michaël Loichat fliegt für eine Woche nach Atlanta, um die Folgen einer Gehirnerschütterung behandeln zu lassen.

Im März diesen Jahres, als er noch für den SC Bern spielte, hat der 25 jährige Stürmer Michaël Loichat (31.05.1990) während eines Spiels gegen den HC Lausanne eine Gehirnerschütterung durch einen Check erlitten. Aufgrund eines Rückfalls, der auf diesen Unfall zurück zu führen ist, wird sich Michaël Loichat für eine Woche nach Atlanta begeben um sich einer Spezialbehandlung zu unterziehen.

Die HC Fribourg-Gottéron SA und Michaël Loichat hatten sich bereits im Januar 2015 auf einen Vertrag für zwei Saisons (2015/2016 und 2016/2017) verständigt

Unterkategorien

   
Copyright © 2017 My Site. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.