Weil unser Provider aus Sicherheitsgründen den Editor deaktiviert hat, wurden wir gezwungen, die Homepage neu aufzubauen bzw. zu überarbeiten. Bis alles wieder am alten Platz ist und wir zufrieden sein können, wird es noch einige Zeit dauern...  Bitte habt Verständnis und Geduld. Vielen Dank!

Main Menu  

   

User Menu  

   

Login/Logout  

   

Alain Birbaum zu Ambri-Piotta?

Gotteron Verteidiger Alain Birbaum soll bei Ambri-Piotta ein Thema im Hinblick auf die nächste Saison sein.

Laut RSI hat Serge Pelletier mit Alain Birbaum die gewünschte Verstärkung in der defensive für die Verteidigung der Leventiner gefunden.

Birbaum hat bei Gotteron noch einen Vertrag für die nächsten zwei Jahre, er schloss die letzte Saison mit einer - 19 Bilanz ab.

Erste Cup-Paarungen ausgelost

Der Schweizer Cup ist startklar. Die 16 regionale Paarungen des 1/16-Finals vom 1. Oktober stehen nun fest. Dabei kommt es unter anderem zu einem Derby zwischen den ZSC Lions und ihrem Farmteam GCK Lions, ein Zürcher Vorort-Duell Dübendorf-Kloten, ein Ostschweizer Duell zwischen dem HC Thurgau und dem HC Davos, dem Jura-Duell Franches-Montagnes gegen den EHC Biel in Saignelégier, dem Tessiner Derby GDT Bellinzona gegen HC Ambrì-Piotta, dem Walliser Derby Visp gegen Martigny und der SC Bern trifft in einem Berner Duell auf den EHC Thun.

32 Mannschaften - 12 aus der NLA, 10 aus der NLB und 10 aus der 1. Liga - treten am 1. Oktober im 1/16-Finale gegeneinander an. Am 29. Oktober findet das Achtelfinale statt und in weiteren Runden im Winter (15.12., 7.1., 11.2.) wird der erste Schweizer Cupsieger nach 43 Jahren auserkoren.

Ausgelost wurden die Paarungen von Florence Schelling, Torhüterin des Schweizer Frauennationalteams, mit dem sie in Sotschi Bronze und die MVP-Auszeichnung gewann, und Bernard Giroud, der zum Team des amtierenden Cupsiegers von Genf-Servette 1972 gehört.

15 Spiele - alle ab dem Achtelfinale - werden zentral vermarktet mit Werbung exklusiv für Sponsoren des Swiss Ice Hockey Cup. Das Schweizer Fernsehen produziert ab dem Achtelfinale (ev. auch ein Spiel im 1/16-Finale) die Spiele und hat Erstzugriffsrecht für Übertragungen. Nicht im Fernsehen übertragene Spieler sollen in einem Live-Stream gezeigt werden.

Paarungen Cup 1/16-Finale am 1. Oktober

Region Mitte West
GCK Lions (NLB) - ZSC Lions (NLA)
EHC Winterthur (1. Liga) - EV Zug (NLA)
EHC Dübendorf (1. Liga) - Kloten Flyers (NLA)
EHC Basel Sharks (NLB) - Rapperswil-Jona Lakers (NLA)
HC Thurgau (NLB) - HC Davos (NLA)

Region West
Université Neuchâtel (1. Liga) - HC Fribourg-Gottéron (NLA)
HC Franches-Montagnes (1. Liga) - EHC Biel (NLA)
HC Ajoie (NLB) - Genf-Servette (NLA)
HC La Chaux-de-Fonds (NLB) - Lausanne HC (NLA)

Region Süd
HC Sion-Nendaz (1. Liga) - HC Lugano (NLA)
GDT Bellinzona (1. Liga) - HC Ambrì-Piotta (NLA)
EHC Visp (NLB) - Red Ice Martigny (NLB)

Region Mitte
EHC Brandis (1. Liga) - SC Langenthal (NLB)
EHC Wiki-Münsingen (1. Liga) - SCL Tigers (NLB)
EHC Thun (1. Liga) - SC Bern (NLA)
EHC Burgdorf (1. Liga) - EHC Olten (NLB)

Adrien Lauper verhandelt mit Ambri

Ein weiterer Spieler von Fribourg-Gotteron kommt als mögliche Verstärkung für Ambri-Piotta in Frage.

Gegenüber der Zeitung "Die Region" bestätigte Stürmer Adrien Lauper dessen Vertrag mit den Drachen ausläuft, die Verhandlung mit den Leventinern. Noch sei aber nichts unterschrieben doch er hofft dass man die Verhandlungen bald abschliessen werde.

Nati: Drei Speiler kommen, fünf gehen

Headcoach Sean Simpson hat nach der gestrigen Niederlage gegen Deutschland in Mannheim (GER) das bestehende Kader um fünf Spieler reduziert und die für die letzte Vorbereitungswoche aufgebotenen Finalisten bekannt gegeben. Reto Berra, Sven Bärtschi und Simon Moser stossen neu zum Team.

Am kommenden Montag, 5. Mai 2014, versammelt sich die A-Nationalmannschaft für das letzte WM-Vorbereitungscamp in Zürich. Tags darauf absolviert das Team von Sean Simpson das finale WM-Vorbereitungsspiel gegen den 24-fachen Weltmeister und amtierenden Olympiasieger aus Kanada. Im Hallenstadion in Zürich kommt es für beide Teams am Dienstagabend, 6. Mai, um 20.10 Uhr zum letzten Test vor der 2014 IIHF Eishockey Weltmeisterschaft in Minsk (BLR).

Im Anschluss an die gestrige Begegnung gegen Deutschland hat Nationaltrainer Sean Simpson das bestehende Kader reduziert und die Mannschaft für das letzte Vorbereitungsspiel bekannt gegeben. Nicht mehr zum Kreise der WM-Kandidaten zählen Torhüter Daniel Manzato (HC Lugano), der Verteidiger Anthony Huguenin (HC Fribourg-Gottéron) sowie die Stürmer Kevin Fiala (HV71/SWE), Thibaut Monnet (HC Fribourg-Gottéron) und Inti Pestoni (HC Ambrì-Piotta).

Nationaltrainer Sean Simpson zur Kaderreduktion: "Alle Spieler welche so spät aus dem Kreis der Nationalmannschaft ausscheiden, haben unseren grössten Respekt verdient. In den vergangenen vier Wochen haben sie sich mit viel Herz und grosser Bereitschaft für die Nationalmannschaft eingesetzt. Sie sind trotz aller Belastungen während der Saison immer bereit, unser Land mit Stolz zu vertreten - eine Eigenschaft, welche für diese Nationalspieler bezeichnend ist. Ich danke ihnen sehr dafür."

Berra, Bärtschi und Moser stossen neu zum Team

Für die kommenden Tage - vor der Abreise nach Minsk - hat Headcoach Sean Simpson zusätzliche Spieler aufgeboten. Torhüter Reto Berra (Colorado Avalanche / NHL) sowie die beiden Stürmer Sven Bärtschi (Abbotsford Heat / AHL) und Simon Moser (Milwaukee Admirals / AHL) stossen neu zur Nationalmannschaft. Reto Berra wird bereits am Montag, 5. Mai, mit der Mannschaft trainieren. Sven Bärtschi und Simon Moser werden am Dienstag, 6. Mai, erwartet.

Julien Vauclair fällt definitiv für die Weltmeisterschaft aus

Nationalverteidiger Julien Vauclair (HC Lugano) muss definitiv auf die Weltmeisterschaft verzichten. Vauclair hat sich am 26. April im ersten Spiel gegen Tschechien nach einem Check eine Hirnerschütterung zugezogen. Der Heilungsverlauf lässt noch keine Einsätze an der Weltmeisterschaft zu.

Aufgebot für das letzte WM-Vorbereitungsspiel:

Torhüter (3): Berra Reto (Colorado Avalanche / NHL), Genoni Leonardo (HC Davos), Mayer Robert (Hamilton Bulldogs / AHL).

Verteidiger (9): Blum Eric (Kloten Flyers), Grossmann Robin (HC Davos), Josi Roman (Nashville Predators/NHL), Kamerzin Jérémie (HC Fribourg-Gottéron), Kukan Dean (Lulea HF/SWE), Ramholt Tim (EV Zug), Schlumpf Dominik (HC Lugano), Seger Mathias (ZSC Lions), Yannick Weber (Vancouver Canucks/NHL).

Stürmer (14): Ambühl Andres (HC Davos), Bärtschi Sven (Abbotsford Heat / AHL), Bodenmann Simon (Kloten Flyers), Brunner Damien (New Jersey Devils/NHL), Cunti Luca (ZSC Lions), Froidevaux Etienne (Lausanne HC), Hollenstein Denis (Genève-Servette HC), Moser Simon (Milwaukee Admirals / AHL), Plüss Benjamin (HC Fribourg-Gottéron), Romy Kevin (Genève-Servette HC), Rüfenacht Thomas (HC Lugano), Schäppi Reto (ZSC Lions), Stancescu Victor (Kloten Flyers), Suri Reto (EV Zug).

Subcategories

   
Copyright © 2018 My Site. All Rights Reserved.
Joomla! is Free Software released under the GNU General Public License.